Benutzer-Werkzeuge

Webseiten-Werkzeuge


start

Start frei für's Russenblech!

Dass ich gern klassische, russische Fahrzeuge fahre, hat nichts mit Politik zu tun - eher etwas mit Entschleunigung. - Wer braucht schon wirklich alle 3 Jahre ein neues Auto? Und lohnt sich diese ganze Autobahnraserei? 8-O

LADA steht für robuste Autos. Und ja, natürlich muss man hin und wieder ein paar Dinge selbst reparieren. Durch den LADA habe ich mich selbst Stück-für-Stück (wieder) an's Schrauben gewagt und dabei die „therapeutische Wirkung des Schraubens“ zu schätzen gelernt! Wo kann man schon gleichzeitig „abheben“ (weil man etwas SELBST geschafft hat) und auf dem Boden bleiben (weil man etwas selbst GESCHAFFT hat)?! 8-)

Vier klassische, russische Fahrzeuge gehören zu unserem kleinen „Fuhrpark“: Ein klassischer 21011-er Lada 1300 (Shiguli) (= „Sommerauto“ von 1979), ein 2121-er Lada 4x4 (NIVA) (= „Abenteuerauto“ von http://madeinrussia.de) ein UAZ 2206 (Buchanka) (= „Russenbulli“ von http://madeinrussia.cz), der 4×4 „Reisebus“) und unser neuer, alter Rallye Lada (= Timi und mein gemeinsamer „Toi-Boi“ für's Gelände - http://strahlwerk-berlin.de).

Mittlerweile lautet meine Standard-Kurz-Antwort, wenn mal wieder ein Berliner Passant interessiert-fragend auf den LADA NIVA zukommt, „Ja! 10! 10!“ ;-) In der Langfassung bedeutet das: „Ja, er wird noch gebaut! 10 Tausend € kostet er ungefähr! Und 10 Liter pro 100 km verbraucht er zirka!“. Wie der geneigte Freund des russischen Metalls weiß, wird die russische „Allrad-Gelände-Limousine“ - LADA NIVA 4×4 seit 1976 in nahezu unveränderter Form gebaut.

Als Teil der BNC (= „BERLIN NIVA CREW“, kein Verein - nur eine Gruppe von netten Berlin-Brandenburger Verrückten, die gerne zusammen ausfahren, schrauben und Spaß haben) schätzen wir die gegenseitige Hilfsbereitschaft der oft aus unterschiedlichsten Schichten stammenden Freunde des russischen Blechs sehr! :-D

Sehr informativ ist ein kleiner UAZ Blog zu unserer OLGA - dem kleinen „russischen Brot“, das wir mit viel Liebe mittlerweile erfolgreich eingebürgert haben. - Also „Start frei!“ für ein klein wenig Entführung vom Alltag! :-P

Dass ein „klassischer Russe“ nicht nur ein geländegängiges „Spaßauto“ ist, sondern auch Qualitäten als reisetaugliches und zuverlässiges „Langstreckenauto“ hat, (bei dem es nichts ausmacht, wenn man mal „vom rechten Weg abkommt“,) möchte ich anhand von Reiseberichten und Videos und Knoff Hoff auf diesen (nicht kommerziellen) Seiten beweisen und mit dem „geneigten Interessenten“ teilen. 8-)

start.txt · Zuletzt geändert: 2019/05/26 von Uwe Fischer